Herzlich willkommen beim Zürcher Bauernverband

Herzlich willkommen

Der Zürcher Bauernverband (ZBV) ist die Organisation der Zürcher Bauernbetriebe und setzt sich für die Anliegen und Bedürfnisse der Zürcher Bauernfamilien ein. Der Verband bezweckt die wirtschaftliche, politische, technische sowie die soziale und kulturelle Förderung der Zürcher Landwirtschaft in ihrer gesamten Breite und deren Vertretung nach aussen. Die Ziele sind in einem Leitbild festgelegt.

Um den Zweck und die Ziele zu erreichen, pflegt der Verband eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und kantonalen Berufs- und Fachorganisationen und nimmt nach Möglichkeit in deren Organisationen Einsitz. Der Verband arbeitet mit kantonalen Institutionen und Amtsstellen sowie mit den Regionalorganisationen zusammen und sucht auch die Zusammenarbeit mit Organisationen aus der übrigen Wirtschaft.

Kontaktadressen:

               

Anhörung zur Teilrevsion 2015 des kantonalen Richtplans

     

Vernehmlassung Teilrevision kantonaler Richtplan

Der ZBV fordert den Schutz von Fruchtfolgeflächen

Bis am 1. Februar 2016 lief die Anhörung zur Teilrevision 2015 zum kantonalen Richtplan. Der Zürcher Bauernverband hat fristgerecht seine Stellungnahme beim kantonalen Amt für Raumentwicklung eingereicht. Darin fordert der ZBV den Schutz von Fruchtfolgeflächen und wertvollem Kulturland.

Die gesamte Stellungnahme finden Sie hier

 

 

 

Initiative für Ernährungssicherheit

     

Genuss aus der Heimat bewahren

Die Zukunft der Schweizerischen Lebensmittelproduktion sichern

Die Bevölkerung wächst in der Schweiz und weltweit, die natürlichen Ressourcen wie der Boden oder das Wasser sind begrenzt und zum Teil bereits knapp, der Klimawandel führt zu häufigeren und extremen Wetterereignissen. In diesem Umfeld will die Initiative für Ernährungssicherheit die Versorgung der Bevölkerung mit nachhaltig und tierfreundlich produzierten, einheimischen Lebensmitteln stärken.

Erfahren Sie jetzt mehr

Richtzahlen für Buchhaltungsabschluss 2015

     
 

Richtzahlen Abschluss Buchhaltung 2015

Kurz vor dem Jahreswechsel sind die aktuellen Richtzahlen für die Inventarbewertung beziehungsweise den Buchhaltungsabschluss 2015 bekannt. Dabei ist zu beachten, dass nebst der Bewertung selbst eine genaue Bestandsaufnahme die Grundlage für eine korrekte Erfüllung der Steuerpflicht darstellt. 

Die wichtigsten Richtzahlen finden Sie hier (bitte klicken).

Bei Fragen zu Ihrem Buchhaltungsabschluss wenden Sie sich an
AGRO-Treuhand Region Zürich AG
Telefon 052 355 01 10.
Weitere Informationen: www.atzuerich.ch

    

  

Martini Pressekonferenz 2015

 

 

    

Die Agrarpolitik 14-17 lenkt die Schweizer Landwirtschaft in eine falsche Richtung oder «200% Direktzahlungen für 10% Kalorien»

An der traditionellen Martini-Pressekonferenz rückte der Zürcher Bauernverband (ZBV) das Thema «Agrarpolitik 14-17» ins Zentrum. Gemeinsam mit betroffenen Landwirten und einer Analyse des Beratungsdienstes des ZBV wurde aufgezeigt, wohin die AP 14-17 die Zürcher und Schweizer Landwirtschaft führt.

Zur Medienmitteilung

Zum Artikel Zürcher Bauer

Referat Werner Locher, betroffener Betriebsleiter
Referat Kaspar Locher, betroffener Junglandwirt
Referat Christoph Hagenbuch, Beratungsdienst ZBV
Referat Hans Frei, Präsident ZBV
Referat Ferdi Hodel, Geschäftsführer ZBV

Als Reaktion auf die Martini-PK hat Werner Zbinden aus Obfelden einen Leserbrief verfasst, welcher in der Bauernzeitung und im Anzeiger Bezirk Affoltern veröffentlicht wurde. Darin kritisiert er den ZBV und wirf ihm fehlende Praxistauglichkeit und Glaubwürdigkeit vor.
Leserbrief von Werner Zbinden

Auf die Kritik reagiert der ZBV ebenfalls mit einem Leserbrief
Leserbrief vom Geschäftsführer des ZBV

Kurse/Weiterbildung

Kurse / Weiterbildung

Regelmässig finden beim ZBV verschiedene Kurs statt.
Weitere Informationen erhalten Sie hier

ZBV-Termine 2016

Termine ZBV im 2016

Im 2016 finden verschiedene Veranstaltungen des ZBV statt. Zur Übersicht gelangen Sie hier.
 

Aktuelles

Marktpreise Pflanzenbau


Marktpreise Tierhaltung


Meteo Schweiz

Wetterradar